Startseite

Kompetenz-Bereiche: 

Aktuelles

Subscribe to BIG: Aktuelle Nachrichten

Hilfe für Menschen mit pädophilen Neigungen

Hotlineangebot "Keine Gewalt - und Sexualstraftat begehen"

(2020/03) Auch wenn es nicht direkt das Thema Häusliche Gewalt berührt, möchten wir gerne auf dieses Angebot hinweisen. Sollte eine betroffene Person den Drang verspüren, übergriffig zu werden oder strafrechtlich relevante Inhalte konsumieren zu wollen, kann er oder sie die Hotline bei "Keine Gewalt - und Sexualstraftat begehen" anrufen.

Corona-Krise

Survival-Kit für Männer unter Druck

(2020/03) Ein Merkblatt für Männer, die in Krisensituationen nicht die Beherrschung verlieren möchten. Mit dem Survival-Kit für Männer unter Druck erscheint eine konkrete 10-Schritte-Handlungsempfehlung, die betroffene Männer dabei unterstützt, Stressmomente in der Corona-Krise zu bewältigen und zur Prävention häuslicher Gewalt beizutragen.

Hilfreiche weitere Informationen

Landeskommission Berlin gegen Gewalt

(2020/03) Informationen und Kontaktdaten von Hilfsangeboten zur Gewaltprävention stellt auch die Landeskommission Berlin gegen Gewalt auf ihrer Webite bereit, um in der Corona-Krise unterstützen.

Corona-Virus/ Häusliche Gewalt

Mehrsprachige Informationen

(2020/03) Finden Sie hier Links zu mehrsprachigen Informationen zum Thema Corona-Virus sowie rund um´s Thema Häusliche Gewalt

Corona-Virus

Einschränkung der Angebote - Erreichbarkeit gesichert

(2020/03) Zum Schutz für Klientinnen, Kooperationspartner*innen und Mitarbeitende haben wir die Angebote und Veranstaltungen/ Fortbildungen mit direktem Personenkontakt zunächst bis zum Ende der Osterferien eingestellt.

Frauenhauskoordinierung informiert zu

Coronavirus und Gewaltschutz

(2020/03) Erste Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus in Frauenhäusern findet man auf der Website der Frauenhauskoordinierung. In ihrer aktuellen Pressemitteilung fordert die FHK die Länder & Kommunen, auf, Gewaltschutz für Frauen und ihre Kinder auch in der Corona-Krise sicherzustellen.

PRESSEMITTEILUNG zum Weltfrauentag

Verantwortung für die Arbeit mit Tätern häuslicher Gewalt übernehmen

(2020/03) Federführung und Finanzierung in Berlin sind weiterhin ungeklärt, obwohl die Istanbul-Konvention dazu verpflichtet.

14.2.2020 - One Billion Rising

BEWEGEN - ERHEBEN - LEBEN

(2020/02) ...unter diesem Motto versammeln wir uns ab 16 Uhr am Brandenburger Tor, um wie in jedem Jahr gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu demonstrieren. Wir tanzen, wir singen, wir sind Teil einer weltweiten Bewegung!

BIG-NEWS 1/2020

Im aktuellen Newsletter finden Sie...

(2020/01) ...u.a. Informationen zu den Verbesserungen beim Schutz vor Häuslicher Gewalt, an denen wir gerade arbeiten, einen Rückblick auf das 20-jährige Jubiläum der BIG-Hotline und wie immer Lese/Hör- und Veranstaltungstipps...

25.11.2019 – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der weite Weg nach Istanbul

(2019/11) Mehr als 1,5 Jahre nach Ratifizierung der verbindlichen EU-Konvention zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen fehlen weiterhin Frauenhausplätze und Geld für Täterarbeit.

Im Vorfeld des 25.11.2019

Auf die Straße! Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen

(2019/11) 13. November, 11:30 Uhr am Brandenburger Tor: STOPPT DAS TÖTEN VON FRAUEN 16. November, 14-16 Uhr auf dem Herrmannplatz: WIR LEBEN WIDERSTAND - FÜR EIN ENDE DER GEWALT GEGEN FRAUEN

Stellungnahme der ZIF

Femizid – Mord an einer Frau, weil sie eine Frau ist

(2019/11) In einer Stellungnahme reagiert die Zentrale Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser auf die Darstellung der Presse zu Frauenmorden, die sich gerade mit den Fällen von Limburg, Berlin-Teltow und Mannheim Ende Oktober gehäuft haben. Bezeichnungen wie Familiendrama oder Beziehungstatg verharmlosen und verhindern den Blick auf gesellschaftliche Strukturen als Ursache.

Vertrauliche Spurensicherung bei sexueller Gewalt

Verbesserung des vorliegenden Gesetzentwurfs gefordert

(2019/10) SIGNAL, Gesine Netzwerk Gesundheit, der Arbeitskreis Frauengesundheit und BIG begrüßen den Entwurf, sehen aber Nachbesserungsbedarf und forden daher die Einbindung der Expertise von Verbänden und Organisationen im Rahmen einer Anhörung im Bundestag oder durch ein Expertengespräch.

Urteil d. Berliner Landgerichts zu Beleidigungen auf Facebook

Gewalt fängt mit Worten an

(2019/09) Persönlichkeitsverletzende Äußerungen wie gegenüber Renate Künast dürfen nicht über Urteile wie das des Berliner Landgerichts legitimiert werden. Siehe hierzu Stellungnahme der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin-Stadt der Frauen e.V.

Bündnis Istanbul-Konvention zu den Haushaltsberatungen

SCHLUSS MIT DEM FLICKENTEPPICH: Gesamtkonzept gegen Gewalt an Frauen gefordert

(2019/09) Gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Bündnisses fordert BIG e.V. im Rahmen eines Gesamtkonzepts eine staatliche Koordinierungsstelle und eine unabhängige, gesetzlich verankerte Monitoringstelle, wie auch von der Istanbulkonvention verlangt.

Systematische #EntrechtungStoppen

Bestmögliche Vertretung der Menschenrechte für Geflüchtete

(2019/07) z.B. das Recht auf einen eigenständigen Aufenthalt für gewaltbetroffene geflüchtete Frauen und Migrantinnen durch die Aufhebung des Vorbehalts zur Istanbulkonvention Art. 59. Wie man gemeinsam als NGOs effektiver für die Rechte Geflüchteter eintreten kann, dazu hatte das Zentrum ÜBERLEBEN neben BIG e.V. weitere Organisationen zur Diskussion eingeladen und nun ein gemeinsames Positionspapier veröffentlicht.

Berichtenswertes aus der Arbeit

BIG-Newsletter 1/2019

(2019/07) Wir melden uns nach längerer Zeit mit einem Newsletter zurück - nicht alles ist "brandaktuell", aber wie wir finden berichtenswert. Unser Tun bewegt sich zwischen der Freude über den Rückenwind, den die Istanbul-Konvention für das Hilfesystem bei häuslicher Gewalt bedeutet, aber auch den immer wieder erschreckenden Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik...

Nachhaltiger Schutz von Frauen und Kindern bei häuslicher Gewalt

Ausbau und Koordinierung von Täterarbeit erforderlich

(2019/06) In ihrer aktuellen Stellungnahme fordert die BAG Täterarbeit Häusliche Gewalt die Anbindung (Finanzierung) der Täterarbeit auf Ebene der Bundesländer

Eindrücke aus dem Berliner Rathaus

Frühjahrs-Empfang für Frauenbeauftragte in Werkstätten

(2019/04) Im Beisein von Staatssekretärin Barbara König, Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie Dr. Meike Nieß, Referentin der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung fand am 3. April 2019 im Festsaal des Berliner Rathaus ein Frühjahrsempfang für Frauenbeauftragte, Stellvertreter*innen und ihre Unterstützer*innen aus den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung statt.

Istanbul-Konvention

Deutschland erfüllt in keiner Weise die Anforderungen

(2019/03) Dies stellt die Zentrale Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser (ZIF) in ihrer Stellungnahme zur Antwort der Bunderegierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE (Drucksache 19/7134 vom 15.02.2019) fest.