Jahresauswertung 2013

BIG Hotline: Zahl der Anrufe weiter gestiegen

(2014/10) 2013 gingen durchschnittlich 25 Anrufe pro Tag bei der BIG Hotline ein. Insgesamt erreichten die BIG Hotline 9217 Anrufe. Das sind deutlich mehr als in den Vorjahren. Der gesamte Bericht über die telefonische und pro-aktive Beratung ist jetzt zum Download verfügbar.

In den vergangenen Jahren konnte die BIG Hotline noch besser erreichbar gemacht werden: das Telefon ist nun rund um die Uhr besetzt und es gibt einen Ort, an dem auch nachts und am Wochenende in ruhiger Atmosphäre persönlich beraten werden kann.

Es sind unter anderem diese Änderungen, die die Zahl der Anrufe auch im Berichtszeitraum weiter erhöht haben.

Typischerweise nutzen Betroffene die Hotline, die bislang nicht mit dem Hilfesystem in Kontakt gekommen sind und eine erste Orientierung wünschen. Damit einher geht häufig der Wunsch nach einer ersten Entlastung und Beratung: Krisenintervention für Frauen in akuten Belastungssituationen. In der Regel werden diese an Schutzunterkünfte oder Beratungsstellen vor Ort weiter vermittelt.

Damit wird die BIG Hotline ihrem Auftrag, als Erstberatungsstelle, Lotse für und Türöffner in das Hilfesystem zu fungieren, gerecht.