Einzigartiges Projekt

Arbeit mit und für gehörlose Frauen

(2012/04) Mit KASKADE startete am 30.03.2012 im RuT (Rad und Tat e. V.) in Neukölln ein neues und einzigartiges Projekt, welches interessierten Frauen über den Zeitraum von 12 Monaten die Möglichkeit bietet sich gezielt für die Arbeit mit und für gehörlose Frauen zu qualifizieren.

Qualifizierung Arbeit suchender Frauen für den Tätigkeitsbereich
Behinderung/Schwerpunkt Gehörlosigkeit

Zu den Qualifizierungsangeboten im ersten Halbjahr gehören unter anderem:

Gebärdensprachkurs I

Sie haben auf der Straße zwischen zwei tauben Menschen die Hände schon mal fliegen oder im Fernsehen die Dolmetscher/innen gebärden sehen? In meinem Kurs wird Ihnen neben der Deutschen Gebärdensprache (DGS) und dem Fingeralphabet auch die Kultur der Tauben näher gebracht.

Leitung: Stephanie Raith-Kaudelka
Dienstag, 24. April 2012, 19.30 – 21 Uhr (10 Termine)

"Na, wie geht es uns denn heute"
Sensibilisierungstraining zur Vermittlung wertschätzender Assistenz.

Mittels Informationsvermittlung und Reflexion über individuelle, kulturelle oder institutionelle Wirkungsmechanismen, erkennen wir Diskriminierungsformen. Im Austausch lernen wir eine wertschätzende und dialogisch akzeptierende Beziehung insbesondere zu Frauen mit Behinderung aufzubauen.

Samstag, 5. Mai 2012; 10-16 Uhr
Leitung: Daniela Schneider

Der eigene Weg!

Beratungstage zur beruflichen Orientierung und Planung

21. Mai/18. Juni 2012

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an der Auftaktveranstaltung!
Die Weiterleitung dieser Einladung ist ausdrücklich erwünscht!

weitere Informationen:

KASKADE
Sabine Küster (Koordinatorin)
rut.kaskade@googlemail.com
+49 (0)170 273 28 24
- ein Projekt des RuT - Rad und Tat e.V.
Offene Initiative Lesbischer Frauen
Schillerpromenade 1, 12049 Berlin

Tel/Fax: 030-6214753
www.lesbischeinitiativerut.de