Rosenstraße 76

Rosenstraße 76

Beschreibung: 

"Die »Rosenstraße 76« ist eine ganz normale Dreizimmer-Wohnung – und dabei eine einzigartige Ausstellung!

Was sie so besonders macht: Die BesucherInnen können die Räume wie Entdeckungsreisende durchstreifen und hinter die schöne Fassade schauen. Es steht ihnen frei, es sich im Wohnzimmer auf der Couch gemütlich zu machen und Filme anzuschauen. Sie können den Anrufbeantworter abrufen, die Küchenschränke öffnen oder im Schlafzimmer eine CD anhören.

Die »Rosenstraße 76« steht exemplarisch für Räume, in denen die Gewalt zu Hause ist. Die eigene Wohnung ist der Ort, an dem Frauen am ehesten Gefahr laufen, psychisch und sexuell erniedrigt, geschlagen, vergewaltigt
und getötet zu werden. Was hinter den Türen der »Rosenstraße 76« geschieht, könnte überall passieren.

Einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung Rosenstraße 76 können Interessierte über den Link www.brot-fuer-die-welt.de/rosenstrasse machen.

Die Ausstellung wird verliehen. Kontakt über die Homepage der Agentur Grüßhaber www.gruesshaber.de, hier erhalten Sie Informationen zum Ausleihen der Ausstellung und die damit verbundenen Kosten."

Kosten: 
bei Verleih erfragen
Bezugsquellen: 

Agentur Gruesshaber www.gruesshaber.de Virtueller Rundgang: www.brot-fuer-die-welt.de/rosenstrasse